Loading...
english

Pressemeldung

 

Heftiger Streit mit viel Getöse

Spannende Herbsterlebnisse am Affenberg Salem

Wer die angenehmen Herbsttage für einen Ausflug zum Affenberg Salem nützt, kann beim Rundgang durch Deutschlands größtes Affenfreigehege Zeuge so genannter Schreikämpfe zwischen Berberaffenmännchen werden, die es nur bei dieser Affenart gibt. In der Paarungszeit sind die Männchen spannungsgeladen und geraten schnell aneinander. Es folgen heftiges Geschrei und gefährlich aussehende Angriffe. Das Ganze geht aber ohne ernsthafte Blessuren ab. Um zu gewinnen, braucht man möglichst viele rasch herbei eilende Helfer. Wichtig sind hierbei auch die Bedeutung und das Kaliber der jeweiligen Mitstreiter. So mancher Beobachter dieser lautstarken Auseinandersetzung wird dabei ob des sich aufdrängenden Vergleichs mit dem aktuellen Verhalten von Politikern ins Schmunzeln geraten. Bei den Affen endet solch ein Streit jedenfalls meist mit einer Versöhnung.

Wer nicht in den Genuss dieses herbstlichen Schauspiels kommt, kann dies mit der neuen DVD des Tierparks im Filmraum oder zu Hause am Bildschirm nachholen. Dieser Film zeigt das ganze Affenbergjahr vom Frühjahr mit den drolligen Affenbabys und den Stor-chenjungen bis zu den Kuschelgruppen im Winter. Natürlich ist darauf auch das Damwild im ebenfalls frei begehbaren Gehege zu sehen. Bis zum Spätherbst ist Leithirsch Emil mit seinem imposanten Geweih der absolute Star. Seine Brunftrufe sind weithin zu hören.

Bei der Storchenkolonie am großen Gutshof kann man die beeindruckende Begrüßungszeremonie nach wie vor an rund 20 nicht ziehenden Altstörchen bewundern. Alle Jungstörche und die meisten Altvögel haben sich inzwischen auf die große Reise entlang der westlichen Zugroute über Gibraltar nach Afrika begeben. All dies, viele weitere spannende Informationen und der hautnahe Kontakt beim Füttern von Affen und Damwild machen den Ausflug zu diesem einzigartigen Tierpark beim Bodensee zu einem faszinierenden Erlebnis.